Scribble: Willkommen in der Lemonbits-Schaltzentrale

Ich bin jetzt seit über 2 Jahren selbstständig und arbeite von zu Hause aus. Die Geschäfte laufen gut, so dass ich mir einen großen Traum erfüllen kann. Nein, mein Helicopter-Schein muss noch etwas auf sich warten lassen … Ich spreche von einem beruflichen Meilenstein!

Mein eigenes Büro

Jawoll. Ich habe nach drei Monaten der Suche endlich ein Büro gefunden, das groß genug und nicht zu groß ist, das repräsentabel und nicht zu teuer ist, das in meiner Wohnungsnähe ist und trotzdem Abstand zwischen Privatem und Beruflichem schafft.

Ich liebe meine Arbeit – ganz klar! Aber wer immer nur von zu Hause arbeitet, der tut das irgendwann auch noch um 22 Uhr abends oder an Feiertagen und Wochenenden. Und irgendwann tut das der Seele nicht mehr so gut. Außerdem kommt man seltener aus dem Haus als andere – man merkt erst, was das bedeutet, wenn man es erlebt hat.

Wie sieht es aus?

Dieser Beitrag wurde unter Scribbles veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s