Meine Eltern sagen, dass ich was Besonderes bin – warum sieht mein Boss das nicht?

Vor über zwei Jahren habe ich einen Post namens „10 Gründe sich einen neuen Job zu suchen“ geschrieben. Damals war ich in einer unglücklichen Festanstellung und es ging mir sehr schlecht. Jetzt entdecke ich, dass das Thema Burnout in meiner Facebook-Timeline gerade so aktuell wie nie ist. Ich lese Statusmeldungen wie „Ich hasse meinen Job“, „Kann ich nicht glücklich sein UND Geld verdienen?“ und enttäuschte Aussagen, die klingen wie: „Ich dachte immer, dass ich was Besonderes bin. Aber mein Boss sieht das anders.“ Die typischen Probleme der Generation Y. Und ich kann es sehr gut nachvollziehen. Wir lechzen nach Anerkennung …

Es ist wirklich erstaunlich, aber ich kenne niemandem in meinem Bekanntenkreis, der nicht mindestens einmal in seinem Leben todunglücklich mit seinem Job war. (Mich eingeschlossen, vor zwei Jahren.) Und zwar einhergehend mit Existenzängsten, Schlafstörungen, Panikattacken. Als ich meine erste Festanstellung hatte, dachte ich monatelang wie in Trance: „Ist das alles? Für den Rest meines Lebens?“ Ich habe dann gekündigt, aber es war ein langer Weg bis dahin … Es gab schließlich ein gutes Gehalt, meine Familie war so stolz, ich wollte kein Versager sein. Und mal ehrlich – was hatte ich als Geisteswissenschaftlerin schon zu erwarten? Ich konnte doch froh sein, überhaupt einen Job bekommen zu haben. (Die erste Reaktion meines Opas, als ich meine Kündigung verkündete,war übrigens: „Richtig so. Der Job hat dir nicht gutgetan.“ Mit so viel Rückhalt hatte ich nicht gerechnet. Ich war baff! Danke, Opa.)

Und jetzt, warum ich das alles aufschreibe … :)

Dieser Beitrag wurde unter glücklich sein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s