Challenge: Einen Roman schreiben in einem Monat

Freunde!

Die Autoren unter euch werden es wohl kennen. Und auch wer letztes Jahr um diese Zeit auf meinem Blog war, hat davon gehört:

November ist NaNoWriMo!

Der „National Novel Writing Month“ oder auch Nationale Roman-Schreib-Monat. (Auf Deutsch also NaRoSchreiMo.) Ein Phänomen, das ursprünglich mal mit 21 Teilnehmern gestartet ist und nun, Jahre später, längst international ist.

Jeder, der Lust hat, kann sich auf der Seite nanowrimo.org anmelden und ein Novel-Projekt anlegen. Ab dem 1. November wird die „Word Count Section“ freigeschaltet: Ab diesem Tag ist es das Ziel, kontinuierlich an seinem Roman zu schreiben, bis am Ende des Montas mindestens 50.000 Wörter erreicht wurden.

Der Autor loggt seinen Fortschritt jeden Tag ein und kann so sehen, ob er das Tagessoll erreicht hat, oder ob er die nächsten Tage noch eine Schippe drauflegen muss.

Lemonbits versucht es wieder!

Letztes Jahr habe ich es zum ersten Mal gewagt. Ich startete den „Hunderipper“ als Roman-Projekt … und habe jämmerlich versagt. Nicht annähernd konnte ich die anvisierte Wortzahl erreichen. Aber gut. Das war 2011.

Dieses Jahr wird alles anders! Rechts in der Sidebar könnt ihr wieder mitverfolgen, wie es um meinen Fortschritt steht. Wenn ihr mich anfeuern wollt und das Ergebnis irgendwann mal lesen wollt, schickt mir einen Kommentar oder klickt auf den Kaffee-Button. ;)

Und was schreibt die kleine Lemon 2012?

Mein diesjähriges NaNoWriMo-Projekt heißt „Karma und Sue“. Ich habe mir – völlig untypisch für mich – noch nicht allzu viel Gedanken um den Verlauf gemacht. Obwohl es dringend empfohlen wird, sich plottechnisch gut vorzubereiten, bevor man sich in den NaNoWriMo-Wahnsinn stürzt.

So weit meine kleine Synopsis:

Karma sorgt dafür, dass die schlechten Taten der Menschen Konsequenzen haben und Gutes belohnt wird. Doch eines Tages tritt eine Superheldin auf, die Bösewichte auf ihre eigene Art bestraft. Sie gründet eine internationale Organisation, die die Welt zu einem besseren Ort … und Karma arbeitslos macht.

Frustriert beschließt es, dass Superheldin Sue nicht zu den Guten gehört.

Und das noch super schnell zusammengeschusterte (nur vorläufige) Cover ist hier:

Karma & Sue (Arbeitscover)

Drückt mir bitte Daumen!

Ich will es dieses Jahr echt packen!!!

Dieser Beitrag wurde unter über das Schreiben, Challenge abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s